Pop / Rock

Evelyn Ruzicka singt Edith Piaf


„100 Jahre Edith Piaf! Dieses wunderbare Datum schreit nach einem Fest. Der kleine „Spatz von Paris“ war selbst ein Kind der Feste! Sie wusste wie man feiert. Warum also nicht feiern?“, freut sich die quirlige, selbst unverkennbare, mit ihrem lauten Lachen, Evelyn Ruzicka auf das Jahr 2015.

Ein Abend mit Evelyn Ruzicka ganz im Zeichen der großen französischen Chansonnière Edith Piaf.

WIE ALLES BEGANN
„Meine beiden Leidenschaften gehören der Musik und dem Schauspiel. Vor einigen Jahren kam nach einem Vorsprechen vom Intendanten des Salzburger Schauspielhauses unerwartet der Anruf, ob ich nicht Edith Piaf in dem Stück „Piaf“ darstellen möchte. Erst durch dieses Angebot entdeckte ich die Liebe zu dieser unvergesslichen Chansonnière.“, erzählt die bezaubernde Evelyn Ruzicka. Mit diesem Anruf begann für sie ein wunderbarer Weg mit Edith Piaf.
So spielte und sang sie im Herbst 2008 das Leben Edith Piaf‘s am Schauspielhaus Salzburg höchst
erfolgreich.
„Eine solche Darstellerin mit Ausstrahlung und Stimme muss man erst finden.“ (Drehpunkt Kultur)
„Was da vom Kinn der Schauspielerin Evelyn Ruzicka tropfte war nicht etwa Schweiß. Es waren echte
Tränen. Hier wurde Authentizität geboten... “ (Salzburger Nachrichten)

UNE HISTOIRE D‘AMOUR
Den 50. Todestag von Edith Piaf am 10. Oktober 2013 nahm Evelyn Ruzicka als Anlass, um den „Spatz von Paris“ gebührend zu ehren. Das Album „Une Histoire d’amour – Evelyn Ruzicka singt Edith Piaf“ wurde von der stimmgewaltigen Sängerin eigens produziert. Die damit verbundene Tour durch Österreich war ausverkauft.
„Bei diesem Album wollte ich die Tradition der alten Aufnahme einer Platte wahren“, verrät die Sängerin. „Das Album wurde komplett live aufgenommen! Alle Musiker waren gemeinsam mit mir in einem Raum, nur so kann Musik erst richtig leben und authentisch rüberkommen.“, erinnert sich Ruzicka an die Recordings.
Den 100. Geburtstag von Edith Piaf im Dezember 2015 nahm Evelyn Ruzicka weiter zum Anlass, um die Chansonsängerin gebührend zu ehren. „Edith Piaf hatte nicht nur eine außergewöhnliche Stimme, sie wusste genau, wie wichtig es ist, mit der Musik Geschichten zu erzählen und Menschen emotional zu berühren. Und das ist auch das Wichtigste für mich – das Publikum zu berühren“, gibt Ruzicka einenEinblick in das von ihr selbst arrangierte Abendprogramm.

EIN ABEND GANZ IM ZEICHEN DER GROSSEN FRANZÖSISCHEN CHANSONNIÈRE
2016 erweitert Evelyn Ruzicka ihr Team mit einer Akkordeonistin. „Ich möchte bei den Konzerten noch mehr französisches Flair verbreiten und die wunderbaren Chansons noch weiter verfeinern,“ freut sich Evelyn Ruzicka auf die nächsten Auftritte.
Chansons wie „Padam“, „L‘Accordeoniste“, „La vie en rose“ und „Je ne regrette rien“ fehlen ebenso wenig, wie weniger bekannte, dafür aber umso emotionalere Chansons, wie „Je t‘ai dans la peau“.


Vergangene Termine