Jazz

Edi Nulz


Das grundsätzlich Abstrakte der Instrumentalmusik mit exzentrischer Titelgebung abzufedern, ist eine bewährte Methode zur Erdung. Das pfauchige Trio Edi Nulz, das unter der Führung der Bassklarinette die entfernten Reiche von Rockmusik und Jazz verbindet, zeigt diesbezüglich viel Humor.

Als eine der eigenwilligsten Newcomer-Bands der österreichischen Jazzszene verschmilzt Edi Nulz kammermusikalische Raffinesse mit der trashigen Energie des Punk.

Gegründet haben Bassklarinettist Siegmar Brecher, Gitarrist Julian Adam Pajzs und Schlagzeuger Valentin Schuster das Trio 2011 im Zuge ihres Studiums an der Jazzabteilung der Kunstuniversität Graz, mittlerweile leben sie in Wien bzw. Berlin. Das 2016 erschienene dritte CD-Opus trägt den Namen "An der vulgären Kante".


Vergangene Termine