Kunstausstellung

Edgar Knoop: kitsch as art can - honi soit qui mal y pense


Lange Zeit galt Kitsch in der Kunstszene als absolutes Unwort. Heute sind etwa polierte Luftballons in Hundeform oder knallbunt frivole Mangatierchen fest in der Kunstwelt verankert.

Welche Herangehensweise der Professor für Farbtheorie, Edgar Knoop, dazu wählt, verrät der Untertitel seiner Ausstellung "kitsch as art can", der da lautet: "honi soit qui mal y pense". Wortwörtlich übersetzt als "Beschämt sei, wer schlecht darüber denkt" lässt diese altfranzösische Redewendung erahnen, in welche Welten die Soloschau des seit langen Jahren in Seeboden am Millstätter See lebenden deutschen Malers, Objektkünstlers und Fotografen das Publikum entführt.

Am Freitag, 21. Februar um 19 Uhr lädt Marija Šikoronja gemeinsam mit Edgar Knoop zur Ausstellungseröffnung in ihrer Galerie in Rosegg. Die in Venedig und Wernberg lebende Schriftstellerin und Architekturprofessorin Jana Revedin wird einführende Worte zu dieser Ausstellung sprechen. Alle Interessierten sind herzlich zur Vernissage eingeladen oder zu einem Rundgang während der Öffnungszeiten von 22. Februar bis 5. April jeweils freitags, samstags und sonntags von 15 bis 18 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung unter 0664 5123645 oder 04274 4422.

Galerie Šikoronja | Galerieweg 5 | 9232 Rosegg/Rožek
[email protected] | www.galerie-sikoronja.at


Vergangene Termine