Diverse Musik

Ebe Oke


Aufgewachsen auf einer Farm im Süden der USA, spielt der Musiker und Soundkünstler Ebe Oke mit einer individuellen Form des Mystizismus. Als ehemaliger Schüler von Karlheinz Stockhausen ist er mit den Mechanismen der sogenannten „ernsten“ Musik des zwanzigsten Jahrhunderts vertraut, deren Formeln und Formenspiele er sorgfältig in seine Pop-Kompositionen übersetzt.

Klassische Instrumente finden mit Field Recordings und aus dem Pop entlehnten Songwriting-Strukturen zu einer eigenständigen Form. Harfe, Windspiel, Klavier, Stimmen, natürliche und synthetische Flageolett-Töne oder das Rasseln vom Schwanz einer Klapperschlange, sie alle verorten die Musik Ebe Okes punktgenau in einem Raum zwischen Stadt und Land, E und U, Spiritualität und Sinnlichkeit.

Zum zehnjährigen Jubiläum des donaufestival wird der Künstler Musik aus seinem Auftragswerk Species und OBID zur Aufführung bringen.


Vergangene Termine