Theater

Eating Raoul


"Eating Raoul" — unter der Regie des neuen Studiengangsleiters Werner Sobotka — ist ein Stück voll augenzwinkernder Komik.

In deutscher Sprache (Übersetzung: Werner Sobotka)
Musik: Jed Feuer, Text: Boyd Graham
Buch & Drehbuch: Paul Bartel

Das spießige Durchschnittspärchen Mary und Paul Blass träumt von der Eröffnung eines kleinen Landgasthauses, um den Sündenpfuhl Los Angeles entfliehen zu können. Doch dann rückt der Traum wieder in weite Ferne: Job gekündigt, Kredit geplatzt, Brieftasche geklaut.
Die Rettung naht in Gestalt eines aufdringlichen Lustmolchs, dem mit Hilfe einer Bratpfanne der gar ausgemacht wird - das wiederum bringt Mary und Paul auf eine lukrative Idee. Von da an pflastern unzählige Opfer ihren Weg, bis ihr Plan von Raoul, dem mexikanischen Hausmeister entdeckt wird - und auch der wittert die Chance auf das große Geld. Zu allem Überfluss verfällt Mary dem heißblütigen Latino, der mitsamt Frau und Geld durchbrennen möchte. Paul stellt sich dem Konkurrenten natürlich in den Weg und Mary muss sich zwischen den beiden Männern entscheiden. Wird ihr dabei wieder die Bratpfanne helfen?

"Eating Raoul" — unter der Regie des neuen Studiengangsleiters Werner Sobotka — ist ein Stück voll augenzwinkernder Komik. Die Musik imitiert genüsslich triviale Muster. Durch die Wechsel von Walzer über Swing zum Pop bis hin zu lateinamerikanischen Shownummern wird die drastische, Comedy-artige Handlung vermittelt und durch den naiven Tonfall der Musik kontrastiert.

Eine Produktion des Studiengangs Musikalisches Unterhaltungstheater.

Eating Raoul is presented by special arrangement with SAMUEL FRENCH, INC.

Kartenpreise: € 15,-/9,-(erm.)
Karten an der Kassa der MUK erhältlich unter +43 1 512 77 47 - 89329, kassa@muk.ac.at oder www.muk.ac.at


Vergangene Termine