Tanz

Eastman - 4D


“4D” ist eine Folge von vier der besten Duette von Sidi Larbi Cherkaouis, die im März 2013 entstanden sind. Diese zeigen die Vielseitigkeit und den innovativen Charakter von Cherkaouis Werk, der zurzeit als einer der inspiriertesten zeitgenössischen Choreografen weltweit gilt.

Die vier Duette haben dabei ganz unterschiedliche Ausgangspunkte. “Matter” ist eine Schlüsselsequenz des Werkes “Origin” von 2008 und fungiert als Ode an die Allgegenwart von Objekten, die uns umgeben und in unseren einsamsten Momenten als Puffer dienen, um uns vor der Alltagsrealität abzuschirmen. “Faun” wurde zu Ehren des großen Impresario Sergei Pawlowitsch Djagilew kreiert und 2010 vom British National Dance Award zur “besten modernen Choreografie” nominiert. “Sin” ging aus der preisgekrönten Choreografie “Babel” (gastierte beim Bregenzer Frühling 2011) hervor. “Pure” entstand als Teil eines Festivals, das an den Stränden von Oostende veranstaltet wurde – dieses lyrische, virtuose Duett spielt auch eine herausragende Rolle in “TeZukA”, Cherkaouis Hommage an Osamu Tezuka, der den modernen Manga maßgeblich mit entwickelt hat.

Nachdem Cherkaoui diese vier Duette überarbeitet und mit neuen Ideen angereichert hatte, konnte er deren ganzes Potential freisetzen. In der Zusammenführung ergeben sie ein spektakuläres abendfüllendes Programm.


Vergangene Termine