Pop / Rock

Earl Mobley & Liz Metta


EARL MOBLEY vereint auf dem Debut seine Indierock-Wurzeln mit Einflüssen aus Funk, Neo-Soul und Jazz. Die Songs spiegeln dabei seinen einzigartigen Zugang zu Pop wider. Denn hinter dem Pseudonym verbirgt sich der von der Gruppe VAGUE und anderen Bands bekannte Songwriter & Gitarrist Konstantin Heidler. Er bleibt der Gitarre treu, die weiterhin das tonangebende Instrument seines neuen Projekts EARL MOBLEY bleibt, und wird live von Schlagzeug, Bass und Synths getragen.
Die Band begeistert mit erstaunlicher Klarheit und solidem Handwerk, und besticht durch die vielfältigen Referenzen, die handwerkliche Genauigkeit und einem besonderen Umgang mit dem Gesang. Und es ist ja auch wie immer eine Frage des Zusammenfügens und des Vortrags, was den Unterschied ausmacht, und so überrascht dann doch die Bandbreite und Eingängigkeit. Da gibt es monoton treibende Beats, Synth-arpeggios, knackige Basslines, Gitarren, die mal Grungig, mal Funkig daherkommen, Autotune, Balladen, Moonshine-vibe, Repetition, Dynamik, alles etwas nach innen gekehrt, aber verdammt groovy.

LIZ METTA verbindet Einflüsse aus Soul, Indie- Folk und Psychedelia. Mittels Live- Loops werden mit E-Gitarre & mehrstimmigem Gesang atmosphärische Klänge kreiert. Nachdem in den letzten Jahren Wiens Live- Venues und kleine Festivals mit dem Akustik- Set der Singer- Songwriterin bespielt wurden, war es Zeit für ein neues Projekt. Der Wunsch und viele Ideen dafür entstanden auf der DIY-Tour in Kanada bzw. den USA. Start der Live Shows war im September 2019 beim steirischen Jazzfestival „Most & Jazz“; danach war sie Opener für das BLUEBIRD Festival 2019 im Porgy & Bess. Im Moment arbeitet LIZ METTA an der ersten EP, die auf dem Eigenlabel URSUS Records erscheint.


Vergangene Termine