Pop / Rock

Eagles of Death Metal


Jesse Hughes und Josh Homme wohnten in ihrer Jugend in derselben Straße und wurden so Freunde. Die Wege der Beiden trennten sich allerdings im Laufe der Jahre. Josh tourte über Jahre mit seiner Band Kyuss durch die Welt und gründete später die Queens Of The Stone Age. Jesse machte währenddessen seinen Uni-Abschluss und heiratete. 1998 arbeiteten die beiden erstmals auf musikalischer Ebene zusammen. Im Rahmen des Projekts „Desert Sessions“ nahmen sie mehr oder weniger zum Spaß drei Songs auf, bei denen Jesse allerdings noch im echten Death Metal Style sang.

Nachdem sich Jesse scheiden ließ, begann er Songs zu schreiben. Durch seine Scheidung hatte er plötzlich mehr Zeit für Jam-Sessions mit seinen Kumpels und die Idee zur Band „Eagles Of Death Metal“ reifte und reifte. Gemeinsam mit Josh Homme und anderen Musikern aus dessen Umfeld, spielten die Eagles Of Death Metal bereits 2003 einige Konzerte in Amerika und konnten das Publikum auf voller Linie begeistern. Mitte 2004 erschien dann das Debüt-Album „Peace, Love, Death Metal„. Es präsentiert sich als eine witzige Mischung aus Boogie, Blues und Stoner-Rock. Mit humorvollen Texten persiflieren die Eagles Of Death Metal die klassische Rock ‚n‘ Roll-Attitüde und spielen ein wenig mit Homosexualität. Jesse zeigte sich von Anfang an hauptsächlich mit Lederkappe und einem auffallenden Schnauzer.

In den kommenden zwei Jahren spielten die Eagles Of Death Metal mehrere Konzerte in Amerika, Australien und Europa. Mit dem im Sommer 2006 erschienen Nachfolgewerk „Death By Sexy“ setzten die EODM ihren Style konsequent fort. 2009 erschien ihr drittes Studioalbum „Heart on„. Fleißiges Touren, witzige Videos und großartige Liveshows haben der Band schon längst absoluten Kultcharakter verliehen! Live am 07. Juli 2015 beim Conrad Sohm Kultursommer Festival!


Vergangene Termine