Jazz

Dusha Connection // In the mood of Merak


Esad Halilovics Kompositionen und Arrangements stehen in einem Spannungsverhältnis zwischen archetypischen
Balkancharakteren und modernen, jazzigen Klangwelten:
Elemente traditioneller Volkslieder aus dem slawisch-
orientalischen Raum, insbesondere die melancholisch anmutenden, mit dem portugiesischen Fado vergleichbaren bosnischen Balladen, die Sevdalinke, werden neu interpretiert und zeitgenössisch übersetzt.

In den Eigenkompositionen kommt das Lebensgefühl eines Nomaden, eines Fremden im Exil zum Ausdruck: Um das immer wieder kehrende Leitmotiv herum wird mit Stilen und Rhythmen gespielt und in den improvisierten Soli lässt man vor dem Hintergrund der balkanischen Melodie in einer Art Beschwörung und ironischen Erinnerung, wie in einem leidenschaftlichen ex tempore, den Old School Jazz wieder auferstehen.

Max Tschida­ Klavier
Alessandro Vicard­ double Bass
Esad Halilovic­ Drums

Eintritt: Freie Spende


Vergangene Termine