Volxmusik / Neue Volksmusik

Dreiviertelblut: Lieder vom Unterholz


Ein Gutteil der »Lieder vom Unterholz« untermalten ursprünglich Fernsehkrimis und wurden nun aufgrund des enormen Interesses zu einem Album ausgearbeitet. Dreiviertelblut entdeckt darin seine Verbundenheit zur bayrischen Seele, kehrt jeglicher Dahoam-is-Dahoam-Mentalität jedoch entschieden den Rücken zu. Ihrer folklorefreien Volksmusik verleihen Gerd Baumann, der auch den Soundtrack zu »Wer früher stirbt ist länger tot« komponierte, und Sebastian Horn stattdessen einen zeitlosen und weltoffenen Sound. Der Dreivierteltakt freilich bleibt vorherrschendes Metrum und hat sich nicht zuletzt auch im Namen der Band verewigt. Die Texte – mit einer einzigen Ausnahme allesamt in Mundart – behandeln Geschichten und Sagen aus dem Isarwinkel und erzählen vom Leben und Sterben in Bayern.


Vergangene Termine