Vortrag

Dr. Sylvester Walch: Holotropes Atmen – eine Integration von Psychotherapie und Spiritualität


Heilung und Öffnung durch veränderte Bewusstseinszustände

Das Holotrope Atmen ist eine Methode der Transpersonalen Psychologie und Psychotherapie, die das außergewöhn-liche Potenzial erweiterter Bewusstseins-zustände aktiviert. Mittels beschleunigter Atmung, evokativer Musik und prozess-orientierter Körperarbeit wird ein Prozess intensiver Selbsterforschung in Gang ge-setzt, der zu nachhaltigen therapeutischen Effekten führt. Demgemäß werdenim Praktizierenden Selbstheilungskräfte mobilisiert, einengende Lebensmuster gelockert und brachliegende Fähigkeitenwachgerufen. Lebensgeschichtliche Themen einschließlich vorgeburtlicher Erfahrungen und transpersonaler Einflussfaktoren werden in diesen Sitzungen aktualisiert und für spirituelle Einsichten fruchtbar gemacht. Die heilswirksame Integration seelischer und spiritueller Prozesse stärkt das Vertrauen in die innere Weisheit und befähigt dazu, den Herausforderungen des Lebens offener, mutiger und gelassener zu begegnen.


Vergangene Termine

  • Mi., 23.11.2016

    19:00 - 21:00

    Begrüßung: Univ.-Prof. Dr. Alfred Pritz, Rektor der SFU

    Ort: Festsaal der SFU Sigmund Freud Privat Universität Wien
    A-1020 Wien, Freudplatz 1

    Anmeldung erbeten unter: [email protected]

    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.