Vortrag

Dr. Petra Hörnler: Was tun, wenn jede Sekunde zählt? Reanimation und Notfallmedizin


Tausende ÖsterreicherInnen könnten jedes Jahr gerettet werden, wenn ErsthelferInnen die Nummer 144 wählen und sofort mit den Wiederbelebungsmaßnahmen beginnen würden!

Lebensrettende Hilfe kann nur in den ersten Minuten vor Ort geleistet werden. Die meisten Menschen haben aber Angst, dabei etwas falsch zu machen. Der größte Fehler ist jedoch, überhaupt nichts zu tun! Wenn es zu einem Herz-Kreislauf-Stillstand kommt, kann dies verschiedene Ursachen haben.

Sie reichen von Herzinfarkt bis zu mangelnder Sauerstoffversorgung durch Atemstillstand bis hin zu einem Stromunfall oder Schock. In jedem Fall müssen bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand umgehend lebensrettende Maßnahmen eingesetzt werden. Unser Land hat die beste akutmedizinische Versorgung weltweit. Rettungs- und Notarzteinsatzfahrzeuge sowie Hubschrauber stehen bereit, um akut erkrankten oder verletzten Patienten so rasch wie möglich Hilfe zu bringen.

Das Erkennen von potentiellen lebensbedrohlichen Erkrankungen, rasche Diagnostik und Therapie stellen hohe Ansprüche an das Team der Abteilung. Welche medizinischen und organisatorischen Hintergründe stehen hinter einem solchen System? Welche Aufgabe haben die einzelnen Glieder– Laien und Profis - der Rettungskette? Was kann man als selber tun, wenn ein Notfall eintritt? Wie erkennt man einen Herz-Kreislauf-Stillstand? Wie funktioniert die Wiederbelebung?


Vergangene Termine