Kabarett

Dr. Manfred Lütz - echt Kölsch


Der linksrheinische Bestsellerautor, Psychiater und Vollblutkatholik kommt am 3. September 2018 in den Lustenauer Reichshofsaal und spricht dort mitunter etwas hemdsärmelig und mit viel Witz und Humor über Werte, Wahrheit, Glück und auch über den lieben Gott.

„Warum überfallen Sie eigentlich keine Bank, wenn Sie sicher sind, dass Sie nicht erwischt werden?“
Dr. Manfred Lütz hatte selbst eine Menge Fragen und suchte deshalb ein Buch über die Wahrheit und Gott. Ein Buch, das man einem ganz normalen Atheisten in die Hand drücken kann, damit er allgemeinverständlich und unterhaltsam die wesentlichen Argumente nachlesen kann. Doch sowas gab es nicht. Also hat Lütz selbst dieses Buch geschrieben: locker, witzig, leicht verständlich. Doch zuvor gab er es seinem Metzger zum Lesen und alles, was dieser nicht verstanden hat, wurde gestrichen.

Über eben dieses Buch wird Lütz im Reichshofsaal sprechen. Im Gegensatz zur deutschen Gepflogenheit, ernsthaft über Ernstes zu reden, ist der Bestsellerautor überzeugt, dass man „auch über sehr ernste Themen durchaus humorvoll reden kann.” Doch darf man kabarettistisch über Gott reden? Klar, meint Lütz, denn da Gott zweifellos ein Rheinländer sei, müsse er auch Humor haben.

Dr. med. Manfred Lütz, geboren 1954, ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Nervenarzt und Theologe. Er studierte Humanmedizin, Philosophie und katholische Theologie in Bonn und Rom. 1981 gründete Manfred Lütz die integrative Behindertengruppe „Brücke-Krücke“, für die er sich heute noch engagiert. Seit 1997 ist er Chefarzt des Alexianer-Krankenhauses in Köln.

Lütz ist Autor verschiedener Bestseller, Kabarettist, Kolumnist, und nimmt als Autor mehrerer überregionaler Zeitungen regelmäßig zu aktuellen Themen Stellung.


Vergangene Termine