Jazz

Doug MacLeod


MacLeod absolvierte die Berklee School of Music, spielte anschließend Jazz und die Bluesgitarre im Musical Grease. Auf Blues konzentrierte sich Doug MacLeod erst später. Inspiriert wurde er von dem Sänger und Bluesharpsieler Shakey Jake Harris (1921–1990). Ende der 1970er zog er in die Nähe von Los Angeles und begann seine Karriere als Bluesmusiker.

Dort spielte er neben bekannten Bluesmusiker wie Pee Wee Crayton, Lowell Fulson, Big Mama Thornton, Eddie „Cleanhead“ Vinson und Big Joe Turner. In den 1980ern gründete er eine eigene Band, es erschienen die ersten Veröffentlichungen.

Im Jahre 1994 widmete er sich der akustischen Spielweise, wofür er mehrere Male für die W.C.Handy Awards nominiert wurde. Heute hat MacLeod zwölf Studioalben, Liveaufnahmen und zwei DVDs veröffentlicht, sowie rund 350 Kompositionen, die von verschiedenen Musikern gecovert wurden. Zudem schrieb er die Filmmusik zu „In der Hitze der Nacht“.


Vergangene Termine