Klassik

Dorothy Khadem-Missagh, Klavier


Werke von Ludwig van Beethoven:
32 Variationen C-Moll WoO 80
Elf Bagatellen Op 119
Sonate Op. 13 „Grand Sonate Patetique“

Die junge österreichische Pianistin Dorothy Khadem-Missagh hat früh auf sich aufmerksam gemacht. Sie setzt die musikalische Tradition ihrer Familie in der vierten Generation fort. Geboren 1992 in Österreich. Bereits mit sechs Jahren Studien an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Prof. Dvorak-Weisshaar, Prof. Alma Sauer und Prof. Noel Flores und Prof. Stefan Arnold.

Sie ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe und wurde erst kürzlich beim IV. Internationalen Béla Bartók Wettbewerb mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Außerdem gewann die junge österreichische Pianistin beim renommierten Int. Telekom Beethoven Wettbewerb in Bonn mehrere Preise. Die hochkarätige Fachjury wählte einstimmig Dorothy Khadem-Missagh für den Kammermusikpreis aus und verlieh ihr auch den Beethoven-Haus Preis.
Darüber hinaus begeisterte Dorothy das Publikum sowohl vor Ort als auch im online Live-Stream und wurde zum „Audience-Favorite“ gewählt. 2015 Teilnahme an der renommierten Verbier Festival Academy. Erfolgreiche Konzerte beim Int. Chopin Festival in Gaming, während des Mosel Musik Festivals in Trier, in namhaften Konzertsälen Japan und China, bei der Expo2010 in Shanghai.
2011 Debüt im großen Saal des Wiener Musikvereins als Solistin mit dem
Haydn Klavierkonzert in D-Dur.


Vergangene Termine