Tanz

Doris Uhlich - More than naked


20 nackte Tänzer wackeln mit ihrem Körper, bringen ihr Fleisch zum Beben, ihr Fett zum Schwabbeln, ihre Haut zum Schwitzen und versetzen ihre Muskeln in Schwingung. Unverhüllt und unverdeckt wird sichtbar, was sich beim Tanzen alles bewegt. Die Choreographin Doris Uhlich agiert von ihrem DJ-Pult aus und steuert eingängige Barock-, Rock- und Elektromusik bei, die jeden einzelnen Körper zum Vibrieren bringt.

Die von ihr entwickelte Fetttanztechnik arbeitet mit dem Körper als Material in seiner ganzen Fülle, Wucht, Fragilität und Unvollkommenheit. Ohne ihn zum Fetisch oder Objekt zu degradieren, ohne ihn Ideologien und Scham zu unterwerfen, ohne pornographisch zu sein oder zu provozieren. Ungeniert und unverkrampft zelebrieren die jungen Interpreten in more than naked die Befreiung des Körpers und brechen subversiv gängige Bilder von Tanz und Nacktheit auf.

Doris Uhlich, in Oberösterreich geborene Choreographin, Performerin, Trainerin und Lektorin, setzt nicht nur Maßstäbe in der österreichischen, sondern auch in der europäischen Tanzlandschaft. Mit ihren Produktionen sprengt sie auf lustvolle Weise gängige Formate und Körperbilder. Oft arbeitet sie mit Laien, manchmal auch mit pensionierten Balletttänzerinnen, außerdem unterrichtet sie Nackttanz für Profis.

Eigens für die Sommerszene erarbeitet sie mit Studierenden des renommierten Ausbildungszentrums SEAD eine neue Version ihrer aktuellen Erfolgsproduktion.


Vergangene Termine