Literatur · Theater

Doris Knecht - Wald


Eine Frau allein in einem abgelegenen Haus in den Voralpen: Marian haust primitiv, in unfreiwilliger Autarkie, denn sie hat alles verloren. Früher, in der Stadt, hatte Marian Mode entworfen und lebte gut, dann trieben die Krise und eigene Fehler sie in den Bankrott, zum völligen Rückzug. Aber auch der Versuch, im geerbten Haus wieder zu sich zu finden, wird für Marian zum Überlebenskampf. Mühsam lernt sie, sich zu versorgen, sie fischt, wildert, stiehlt Gemüse und Hühner.

Doris Knecht, geboren 1966 in Vorarlberg, ist Kolumnistin (Kurier, Falter) und Schriftstellerin. Sie lebt in Wien und im Waldviertel. Ihr erster Roman „Gruber geht“ (2011) war für den Deutschen Buchpreis nominiert und wurde fürs Kino verfilmt. Zuletzt erschien „Alles über Beziehungen“ (2017). 2018 erhielt sie den Buchpreis der Wiener Wirtschaft.


Künstler


Vergangene Termine