Oper · Theater

Don Carlo


Don Carlo als opulentes und stilvolles Renaissance-Drama auf den Burgruine Gars am Kamp



Oper in vier Akten

Musik von Guiseppe Verdi (1813 – 1901)
Libretto von Joseph Méry (1789 – 1866) , Camille du Locle (1832 – 1903)
Literarische Vorlage von Friedrich Schiller (1759 – 1805), „Don Karlos, Infant von Spanien“
In italienischer Sprache
Mit deutschen Übertiteln

Filippo II, Re d’Espagna – König von Spanien
Don Carlo, Infante d’Espagna – Infant von Spanien
Rodrigo, Marchese di Posa – Marquis von Posa
Elisabetta di Valois – Königin von Spanien
Principessa d’Eboli – Prinzessin Eboli
Il Grande Inquisitore – Großinquisitor
Un Frate (Carlo V.) – ein Mönch (Karl V.)
Tebaldo, un paggio – Page der Königin
Il Conte di Lerma
Voce Dal Cielo – eine Stimme des Himmels
Un araldo real – königlicher Herold

Der italienische Kostümbildner Luca Dall'Alpi, bekannt für seine geschmackvollen Roben, kleidet die Sängerinnen und Sänger - darunter Stars wie Alexandra Reinprecht und Paul Gay, der den "Filippo" gibt.

Don Carlo, Sohn des spanischen Königs Filippo II., kämpft für die Liebe zu seiner fast gleichaltrigen Stiefmutter und gegen den mächtigen Vater, der ihm die so innig begehrte und blutjunge Elisabetta di Valois entrissen und geheiratet hat – aus rein politischen Motiven, um den absolutistischen Machtanspruch zu halten. Unterstützung in diesem Kräftemessen mit dem kühl kalkulierenden Regenten erhält Don Carlo von seinem Jugendfreund Rodrigo, Marquis von Posa. Der Revolutionär und Aufklärer versucht mit Hilfe der Königin den erbitterten Carlo für sein Ziel einzuspannen: Die Befreiung der von König Filippo geknechteten flandrischen Provinzen. Ein kühner, lebensgefährlicher Plan. Ebenso riskant wie sein Werben um Elisabetta, mit dem er die rachsüchtige, weil verschmähte, Prinzessin Eboli gegen sich aufbringt. Diese verleumdet ihn und Elisabetta beim König, der daraufhin das Schicksal seines Sohnes in die todbringenden Hände des Großinquisitors legt.

Tickets
Tel +43 (0) 2985 / 33000
Fax +43 (0) 2985 / 33000-89
Mail [email protected]
Web www.operburggars.at


Vergangene Termine