Musical · Theater

Disney: Die Schöne und das Biest



Disney Die Schöne und das Biest begeistert mit einzigartigen Charakteren, facettenreicher Gesangskunst und ausgefeilten Tanzeinlagen.

Zwei Oscars und fünf Grammys für die Musik, dazu eine Oscar-Nominierung in der Kategorie Bester Film: Mit DIE SCHÖNE UND DAS BIEST schuf Disney Anfang der 90er Jahre einen der größten Filmerfolge seiner Historie.

Jeder Liebe wohnt ein Zauber inne. Was gibt es schöneres, als ihre Geschichte wieder und wieder zu erzählen? Disney Die Schöne und das Biest entführt uns in die Welt einer ganz besonderen Liebe. Mit farbenprächtigen Bildern, hinreißenden Darstellern und gefühlvoller Musik geht die Bühnenadaption des beliebten Zeichentrickfilms ganz tief unter die Haut und lässt mit einem 38-köpfigen Ensemble traumhafte Theaterbilder entstehen.

Disney Die Schöne und das Biest zählt zu den größten Erfolgen aus dem Hause Disney. Als der Zeichentrickfilm in die Kinos kam, eroberte er mit hinreißender Geschichte und grandioser Musik das Publikum. Als erste Zeichentrickproduktion überhaupt wurde er in der Kategorie „Bester Film“ für den Oscar nominiert, darüber hinaus erhielt er fünf Grammys sowie zwei Academy Awards für die Musik. Sein phänomenaler Soundtrack verlangte geradezu nach einer Fassung für die große Bühne. 1994 feierte die Musicaladaption am Broadway Premiere, endlich konnte man die faszinierende Disney-Welt auch Live erleben. Das zauberhafte Märchen eroberte ein zweites Mal sein Publikum und feierte seither in über 14 Ländern Premiere, darunter Großbritannien, Japan, Mexiko, Kanada, China und Spanien. Weltweit haben mehr als 25 Millionen Menschen mit Belle und dem Biest gelebt, gelitten und vor allem geliebt.

Disney Die Schöne und das Biest begeistert mit einzigartigen Charakteren, facettenreicher Gesangskunst und ausgefeilten Tanzeinlagen. Eine ebenso farbenfrohe wie prachtvolle Ausstattung macht die Produktion zu einem einzigarten Erlebnis: Eben noch waren wir in einem kleinen französischen Dorf, schon führt uns die nächste Szene in Sekundenschnelle in die düsteren Gemächer eines verwunschenen Schlosses. Die aufwendigen, teilweise von Hand bemalten Kostüme bestechen durch Liebe zum Detail. Das 38-köpfige Ensemble sprüht vor Energie, an seiner Seite das mit 21 Musikern umfangreich besetzte Orchester, das mit einem bewegenden Soundtrack die zauberhafte Geschichte untermalt. Zusammen nehmen sie uns mit in eine bezaubernde Märchenwelt, in der die wahre Liebe als ganz reale Möglichkeit erscheint.

Die schöne Belle lebt zusammen mit ihrem Vater Maurice in einer kleinen französischen Stadt. Voller Begeisterung kann sie sich stundenlang in ihren Büchern vergraben und alles andere vergessen, auch den grobschlächtigen Gaston, der ihr schon lange schöne Augen macht. Eines Tages stößt Maurice in der Tiefe des Waldes auf ein längst vergessenes Schloss und seine verwunschenen Bewohner: ein hässliches Biest und eine liebevolle Dienerschaft, unter ihnen Madame Pottine, die resolute Teekanne, und der charmante Kerzenständer Lumière. Als das Biest Maurice in seine Gewalt bringt, bietet sich ihm Belle mutig zum Austausch für ihren Vater an. Im Schloss erfährt sie, welch düsterer Fluch auf seinen Bewohnern lastet. Ein Fluch, der nur durch die Macht der Liebe gebannt werden kann. Die Zeit drängt, denn eine Rose zählt die Tage der Verwunschenen. Verblüht ihr letztes Blatt, bleibt der Zauber für immer bestehen. Doch bevor die Schöne und das Biest zusammenfinden, wird ihre junge Liebe hart auf die Probe gestellt.

Lassen auch Sie sich verzaubern: von herrlicher Musik, schwebend leichten Tanzszenen, solistischen Glanzpartien und opulenten, farbenprächtigen Kostümen, die das berühmte Märchen glanzvoll in Szene setzen!


Aktuelle Termine

  • Mi., 04.01.2017

    18:30
  • Do., 05.01.2017

    19:30
  • Fr., 06.01.2017

    19:30
  • Sa., 07.01.2017

    14:30
  • Sa., 07.01.2017

    19:30
  • So., 08.01.2017

    19:30
  • Di., 10.01.2017

    18:30
  • Mi., 11.01.2017

    18:30
  • Do., 12.01.2017

    18:30
  • Fr., 13.01.2017

    18:30
  • Sa., 14.01.2017

    14:30
  • Sa., 14.01.2017

    19:30
  • So., 15.01.2017

    13:30