Vortrag · Diverses

Diskussion / Kopftuch. Ein Streitfall


Im Rahmen der Ausstellung „Chapeau!“ spielt auch der Hidschab eine Rolle. Die traditionelle islamische Kopfverhüllung ist zum umstrittensten Kleidungsstück unserer Tage geworden. Für die einen ist sie Symbol für Unterdrückung und Islamisierung, andere sehen sie als Zeichen für Emanzipation oder als Privatangelegenheit. Wie viel Kopftuch darf’s denn sein?

Isolde Charim, Philosophin, Publizstin und Kuratorin am Bruno Kreisky Forum in Wien
Nour Khelifi, Journalistin, biber und Wiener Zeitung
Petra Stuiber, Autorin „Kopftuchfrauen“ und Journalistin, Der Standard
Moderation: Sibylle Hamann, Politikwissenschaftlerin und Journalistin

In Kooperation mit der Zeitschrift biber


Vergangene Termine