Tanz · Theater

Ballett der Oper Graz - (Dis)Tanz


Nichts kann die Tänzerinnen und Tänzer des Balletts der Oper Graz mehr halten: Mag der Frühling tänzerisch ausgefallen sein, tanzen sie sich jetzt mit noch mehr Freude und Elan in den Sommer.

Neben Choreographien aus der Erfolgsproduktion von Ballettdirektorin Beate Vollack, werden Auszüge aus Andreas Heises Ballett „Sandmann“ gezeigt. Nachdem die Studiobühnen-​Produktion partout ausverkauft war, ist jetzt die einmalige Gelegenheit, Nathanael und dem Sandmann in Traum-​ und Schattenwelten erneut zu begegnen. Ein Vorhang weiter begegnen uns zwei Liebespaare, die die Grazerinnen und Grazer in den vergangenen Jahren mehr als einmal verzauberten: Romeo und Julia, die voller Hingabe und Sehnsucht selbst im Anblick des Todes ein lebensbejahendes Pas de deux tanzen, uns zu Tränen rühren.

Ein Happy End in dieser Welt ist hingegen Cinderella und ihrem Prinzen geschenkt, die sich leidenschaftlich suchen, finden und deren Liebe noch einmal den Ballsaal zum Strahlen bringen wird. Neben diesem tänzerischen „Best of“ werden Ausschnitte aus zwei Uraufführungen gezeigt: „Happy (no) End“ und „Zum Sterben zu schön“, die verzaubern und in mitreißende Welten einladen. Nun heißt es: Vorhang auf für atemraubende Tanz- und Glücksmomente!


Vergangene Termine