Pop / Rock · Elektronik

Digitalism


Vor zehn Jahren detonierte das Hamburger Producer-Duo mit seinem Club-Banger "Zdarlight" mitten im Hype des Nu Rave. Moden kommen und gehen, Digitalism aber sind dank ihres immensen Crossover-Potenzials geblieben.

Die deutsch-türkische Freundschaft von Jens "Jence" Moelle und Ismail "Isi" Tüfekci, ganz klassisch in einem Plattenladen Ende der 90er entstanden, trägt immer wieder pralle Früchte - man denke nur an ihr White-Stripes-Remix zu "Seven Nation Army", den Welthit "Pogo" oder ihr Debütalbum "Idealism", das stilbewusst beim Pariser Label Kitsuné verlegt wurde. Apropos Frankreich: Ihre gemeinsamen Auftritte mit den French-House-Helden Daft Punk werden wohl noch lange das Karriere-Highlight für Jence und Isi bleiben.

Mit dem dritten Album "Mirage" ist Digitalism aber ganz klar ihr bisher stimmigster und homogenster Output gelungen. Hier steht euphorischer und geradezu radiotauglicher Elektropop gleichberechtigt neben gutturalen Dancefloor-Krachern, ohne dass jemals das Gleichgewicht dazwischen verloren wird. Das Duo hat über die Jahre sein Songwriting weiter verfeinert, die Vocal-Tracks kommen noch überzeugender als je zuvor daher.

"Das Geheimnis war dabei unsere neue Art von Unbeschwertheit", erzählt Isi. Das Album sei inspiriert von "Entbehrung und Reisen" - ein klarer Wink auf zwei durchaus prägende Lebensumstände: Einerseits die ausgiebigen Touren, die die Band überall hin, vom Coachella bis zum Melt!, geführt hat. Andererseits die derzeit getrennten Wohnsitze von Jence (London) und Isi (Hamburg).

So erschaffen Digitalism mit einer eklektischen Palette aus Disco, French House, Rock, Rave und HipHop den Soundtrack zu ihrem fantastischen, polyglotten Universum. Ob auf der großen Festival-Stage oder auf der Club-Bühne: Digitalism lassen die Elektromuskeln spielen, haben aber auch die Patina des Punk und ein Arsenal an supergriffigen Melodien, das jedes Publikum der Welt im Sturm nimmt.

http://www.facebook.com/digitalism


Vergangene Termine