Diverses · Literatur

Diedrich Onnen - Schorsch ist tot


Eine kriminelle Geschichte – Lesung mit Diedrich Onnen.

Der Autor des inzwischen vergriffenen Buches „Wurschtland - ein Ostfriese in Vorarlberg“ präsentiert seinen neuen schwarzhumorigen Krimi: Der evangelische Pfarrer Hermanus van Echten kümmert sich leidlich um seine Kirchengemeinde Nonnenhofen, die verkommt. Der Lebenswandel des Theologen aus dem fernen Ostfriesland ist liederlich. Neue und alte Liebschaften nehmen seine Zeit und Gefühle ebenso in Anspruch wie der vorzeitige Tod von Schorsch Kaminski. Dass mit der Leiche von Schorsch etwas nicht stimmt, vermutet die Bestatterin Petra, die den Pfarrer anhimmelt. Hermanus van Echten geht dem Verdacht auf den Grund und gerät bei seinen Recherchen in Teufels Küche und Gewissensnot.

Diedrich Onnen wurde 1951 im ostfriesischen Norden-Norddeich geboren. Als Sohn eines Norder Seemanns und einer fürsorglichen Mutter aus Osteel wuchs Diedrich Onnen behütet und mit der plattdeutschen Sprache auf. Weil er Pfarrer werden sollte, schickten ihn die Eltern aufs Gymnasium. 1970 machte Diedrich Onnen sein Abitur. Danach zog es ihn erst einmal nicht auf die Kanzel, sondern zur Zeitung. An der Universität Heidelberg studierte Diedrich Onnen ab 1975 evangelische Theologie und legte 1979 sein Examen ab. Nach 38jähriger Tätigkeit als Gemeindepfarrer, zuletzt in Uhldingen-Mühlhofen am Bodensee, ging Diedrich Onnen in den Ruhestand. Seine Ehefrau Iris stammt gebürtig aus Schruns im Montafon. Weil es sie zurück nach Vorarlberg zog, leben und arbeiten Diedrich und Iris Onnen seit Ende 2016 in Dornbirn.

Eintritt frei
Nach der Lesung sind alle herzlich zu einem Getränk eingeladen.


Vergangene Termine