Oper · Klassik

Die Zauberflöte


Mit der "Zauberflöte" schuf Mozart ein Stück Welttheater. So einfach und komplex zugleich ist wohl kein anderes Werk in der Opernliteratur. Das am 30.September 1791 im Theater auf der Wieden unter Leitung des Komponisten uraufgeführte Werk verbindet Zauberposse, Singspiel und große Oper zu dem rätselvollsten und zugleich unmittelbar berührendsten Kunstwerk, das je geschrieben wurde.

Der Vater verwandelt sich in den Helden des Spiels: Tamino. Sein Auftrag lautet: Pamina, die Tochter der Königin der Nacht, aus den Fängen des Sonnenpriesters Sarastro zu befreien. Gut gegen Böse, so heißt scheinbar die Parole. Doch der Schein trügt. Und schon bald weiß Tamino überhaupt nicht mehr, wem in diesem Spiel noch zu trauen ist …

Mit der "Zauberflöte" schuf Mozart ein Stück Welttheater. So einfach und komplex zugleich ist wohl kein anderes Werk in der Opernliteratur. Das am 30.September 1791 im Theater auf der Wieden unter Leitung des Komponisten uraufgeführte Werk verbindet Zauberposse, Singspiel und große Oper zu dem rätselvollsten und zugleich unmittelbar berührendsten Kunstwerk, das je geschrieben wurde.

Leitung:

Musikalische Leitung
Dennis Russell Davies
Takeshi Moriuchi
Inszenierung
Amon Miyamoto
Regiemitarbeit
Tomo Sugao
Bühne
Boris Kudlička
Kostüme
Masatomo Ota
Video
Bartek Macias
Lichtdesign
Marc Heinz
Chorleitung
Georg Leopold
Leitung Extrachor
Martin Zeller
Leitung St. Florianer Sängerknaben
Franz Farnberger
Leitung Kinder- und Jugendchor
Ursula Wincor
Dramaturgie
Wolfgang Haendeler


Vergangene Termine