Vortrag

Die Wiener Tafel vor und nach COVID-19


VHS Wiener Urania

1010 Wien, Uraniastraße 1

Mi., 30.09.2020

18:00 - 19:30
Corona-Virus: Ab 29. Mai sind Veranstaltungen bis 100 Personen wieder erlaubt. Ab 1. Juli bis 250 Personen, ab 1. August für 500 bis 1.000 Personen. Sicherheitsregeln gelten weiterhin.

Die Wiener Tafel rettet täglich bis zu vier Tonnen Lebensmittel vor der Vernichtung und versorgt damit rund 20.000 von Armut betroffene Menschen. Durch SARS-CoV2 musste die Wiener Tafel schlagartig ihre über die Jahre aufgebauten, gut etablierten Prozesse komplett neu aufstellen. Wie das gelungen ist und was sich seit Corona in und um die Wiener Tafel alles verändert hat, erzählt Alexandra Gruber.

Dr. Alexandra Gruber studierte Pharmazie und arbeitete danach 20 Jahre in der pharmazeutischen Industrie. Seit 2015 ist sie zusätzlich ehrenamtlich Obfrau beim Verband der österreichischen Tafeln (www.wienertafel.at).