Theater

Die unendliche Geschichte - Teil Zwei: Die Schlacht um den Elfenbeinturm


Das Team von »Phantásien in Not« setzt in »Die Schlacht um den Elfenbeinturm« die »Unendliche Geschichte« fort. Auch im zweiten Teil von Michael Endes Klassiker über Phantasie und Wirklichkeit wird das Publikum mit einfachen, aber »phantástischen« Theatermitteln verzaubert.

Zu Beginn des zweiten Teils findet sich der schwächliche, dicke Bastian Balthasar Bux in Phantásien wieder. Als Belohnung dafür, dass er der Kindlichen Kaiserin das Leben gerettet hat, erhält Bastian das Wunschamulett Auryn, auf dem der Spruch »Tu, was du willst« eingraviert ist. Aber was will er wirklich? Schön und stark sein? Mutig sein und bewundert werden, ist das genug?

Auf Geheiß der Kindlichen Kaiserin soll Bastian mit seinen Wünschen das untergegangene Phantásien neu erschaffen. Der Weg der Wünsche führt ihn durch den Nachtwald Perelín, die Wüste der Farben und den Tausend Türen Tempel nach Amargánth, wo er schließlich auf Atréju, den Helden der »Unendlichen Geschichte«, trifft.
Die beiden Jungen schließen eine Freundschaft, die bald auf die Probe gestellt werden soll. Atréju erkennt, dass Bastian mit jedem Wunsch Erinnerungen an die Menschenwelt verliert, und legt ihm nahe, den Heimweg anzutreten. Bastian aber hat keine Lust, auf seine neue Macht zu verzichten. Als er sich unter dem Einfluss der Zauberin Xayíde in den Kopf setzt, er müsse der neue Kaiser Phantásiens werden, kommt es zu einem folgenschweren Streit zwischen den beiden Jungen.

Als Bastian begreift, dass ihn nur seine Erinnerungen nach Hause führen können, beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Wieviele Wünsche bleiben ihm? Hat er sich so in seiner Phantasie verlaufen, dass er die Wirklichkeit nicht wiederfinden kann? Zu guter Letzt sind es Freundschaft und Liebe, die zu den Wassern des Lebens führen und beide Welten gesund machen.


Künstler


Vergangene Termine