Wienerlied · Klassik

Die Strottern & Ramsch und Rosen


Wiener Liedschatz, Wiener Poesie von Angetan bis Zidane.



“Die Strottern” leitet sich von dem Altwiener Ausdruck “Strotter” her, der für “Gauner, Landstreicher, Strauchdieb, Gelegenheitserwerb Suchende” steht. Im Wiener Mundartwörterbuch steht auch: “Die nach Verwertbarem suchen”. Und das machen die Strottern im mehr oder weniger reichen Wiener Liedschatz. Und wenn sie nichts finden, singen sie halt ihre eigenen Lieder.
Die Strottern und Peter Ahorner gehören ja inzwischen zusammen wie Donaustrom und Steckerlfisch. In gemeinsamen Auftritten fischen die Herren frisches Lied- und Dichtgut aus ihrer Wiener Werkstätte und Meister Ahorner tritt dabei als genialer Rezitator und mitunter auch als rauher Sänger in Erscheinung. Wiener Poesie von Angetan bis Zidane.

Klemens Lendl - Gesang, Violine
David Müller - Gesang, Gitarre
Peter Ahorner - Wiener Dichtgut, Poesie


Vergangene Termine