Jazz · Volxmusik / Neue Volksmusik · Wienerlied

Die Strottern



Das formidable Duo Die Strottern, das sich mit ebenso beseelten wie gefährlichen Wienerliedern einen Namen gemacht hat, begab sich für „Elegant“ ins Gewirr eines neutönenden Jazz. Klemens Lendls mal hintersinnige, dann wieder hinterfotzige Stimme passt sich diesen neuen Gegebenheiten sehr gut an.

Ob im melancholischen „Gemeiner Opal 3000“ oder im aggressiv-surrealen Opener „Wie manst du des?“: Die Texte stammen von Könnern wie Peter Ahorner, Karl Stirner und von Lendl selbst. Die ordentliche Portion dunkelbunten Humors in den Texten wird von der exzentrischen Musik der Jazzwerkstatt Wien souverän gedoppelt. Der Evergreen „Heut kommen d’ Engerln auf Urlaub nach Wien“ blitzt in einem trunkenen Medley mit Lendls „Personalienwalzer“ überraschend grell auf. Sehr schön auch das scharfe „Gstuabm“, ein zu einer bissigen Orgel vorgetragener Rap zum Gesundheitsaposteltum unserer Tage. (Samir H. Köck, 2009)
Inzwischen ist die zweite CD mit dem Titel „Wo fangst an“ veröffentlicht und wurde im Juni 2015 im P&B fulminant präsentiert. Schau ma, wie’s weitergeht! Empfehlung! CH

Klemens Lendl: violin, vocals
David Müller: guitar, vocals
Clemens Salesny: alto saxophone, bass clarinet
Martin Eberle: trumpet, fluegelhorn
Martin Ptak: trombone
Peter Rom: guitar
Clemens Wenger: piano, keyboards
Bernd Satzinger: bass
Lukas König: drums