Kunstausstellung

Die Seidenstrasse


Die diesjährige Ausstellung auf Schloss Halbturn widmet sich einem über zwei Jahrtausende alten Phänomen, das aktueller nicht sein könnte, der Seidenstraße.

Das über 12400 km lange Geflecht aus Handelsstraßen nahm seinen Anfang in Changan, Chinas damaliger Hauptstadt, dem heutigen Xi´an, und verband Ostasien über Zentralasien mit dem Mittelmeerraum. Unter ShiHuang Di kam es zur Einigung des Reiches und zur Errichtung einer zentralistischen Verwaltung. Die Vereinheitlichung der Schrift sowie des Maß- und Münzsystems förderte die Ausbreitung des Reiches und den Ausbau der bedeutendsten Handelsroute der Antike und des Mittelalters zusätzlich. Doch nicht nur Waren, auch Gelehrte und Armeen, Religionen und Kulturen, Wissen und Erfindungen wechselten von Ost nach West und umgekehrt.

Ihren Namen erhielt die Seidenstraße erst im 19 Jhdt., doch der heiß begehrte und kaum bezahlbare Stoff zählte bereits seit Beginn der Seidenherstellung, 2500 v.Ch., zum erfolgreichsten Handelsgut Asiens. Nicht nur Seide, auch unzählige andere Luxus- und Gebrauchsgegenstände wie Bronzegefäße, Porzellan, Arzneien und Gewürze, Glas und Erfindungen wie Feuerwerk, Schießpulver und Kompass, Papier, Papiergeld und der Blockdruck traten mit vielen anderen ihren Siegeszug über die Seidenstraße an. Ihre Erfolgsgeschichte kann zu Recht als erster Schritt zur Globalisierung angesehen werden.


Vergangene Termine

  • Mo., 08.07.2019 - So., 10.11.2019

    Mo: Geschlossen
    Di: 10:00 - 17:00 Uhr
    Mi: 10:00 - 17:00 Uhr
    Do: 10:00 - 17:00 Uhr
    Fr: 10:00 - 17:00 Uhr
    Sa: 10:00 - 17:00 Uhr
    So: 10:00 - 17:00 Uhr
    Ftg: 10:00 - 17:00 Uhr
    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.