Klassik

Die Schöne Müllerin von Franz Schubert


Die Schöne Müllerin von Franz Schubert (KontraSpektakulär)

“Die schöne Müllerin” ist ein Liederzyklus für Singstimme und Klavier, der von Franz Schubert 1823 komponiert wurde. Textbasis des Zyklus ist die Gedichtsammlung “Die schöne Müllerin” von Wilhelm Müller, die in den 1821 erschienenen “Sieben und siebzig nachgelassenen Gedichten aus den Papieren eines reisenden Waldhornisten” enthalten ist. Schubert hat von den 25 Gedichten 20 vertont, wodurch die vom Dichter intendierte Ironie im romantischen Sinne und der pessimistische Schluss aufgehoben wurden. Der Inhalt bezieht sich – biographischen Quellen und Briefen zufolge – auf Müllers unerfüllte Liebe zu Luise Hensel.

Der Abend gestaltet sich im Wechsel und Zusammenspiel von Kontrabass und Gesang: Josef Semelder und Lukas Rodharth spielen „Die schöne Müllerin“ transkribiert für Kontrabass und Klavier mit Auszügen aus den vertonten Gedichten und Liedern, gelesen und gesungen von Barbara Angermaier.

https://www.facebook.com/events/1637262903190514/


Vergangene Termine