Klassik

Die schöne Müllerin


Georg Klimbacher, Bariton, am Klavier: Andreas Fröschl

Franz Schubert komponierte seinen Liederzyklus "Die schöne Müllerin" nach Gedichten von Wilhelm Müller. Der Inhalt bezieht sich auf die unerfüllte Liebe Müllers zu der Dichterin Luise Hensel. Ein junger Müllersgeselle begibt sich auf Wanderschaft und folgt dem Lauf des Baches, der ihm Ansprechfigur und Freund ist. Er gelangt zu einer Mühle, findet Arbeit und verliebt sich in die Tochter des Meisters. Die angestrebte Liebesbeziehung scheitert, obwohl die junge Müllerin zunächst nicht abgeneigt zu sein scheint. Sie wendet sich dem Jäger zu, und der unglückliche Müller ertränkt sich im Bach, welcher ihm am Ende ein berührendes Wiegenlied singt.


Vergangene Termine