Operette

Franz von Suppé - Die schöne Galathée


Franz von Suppé - „Die schöne Galathée“

Im Jahr 2015 jährt sich der Todestag von Franz von Suppé zum 120ten mal und seine Operette „Die schöne Galathée“ wurde vor genau 150 Jahren uraufgeführt.
Die Operettenfreunden wollen Suppés selten gespieltes und bezauberndes Stück nun dem dem Badener Publikum vorstellen. Deshalb dreht sich, im wunderbaren Ambiente des ZIB, in Baden bei Wien, am 26.03.2015 alles um eine Frau, um eine Traumfrau sogar:
Der Bildhauer Pygmalion hat eine perfekte weibliche Schönheit aus Stein gemeißelt und sich so sehr in die Steinerne verliebt, dass diese zum Leben erwacht. Aber nicht nur er ist von ihr hingerissen, sondern auch sein Diener Ganymed und der reiche Mäzen Mydas. Kaum am Leben, steht die schöne Galathée also schon zwischen drei Männern...
Um die ebenso anspruchsvolle wie mitreißende Musik zum Leben zu erwecken, steht für die Aufführungen ein hochkarätiges junges Sängerensemble unter der musikalischen Leitung der Pianistin Nana Masutani zur Verfügung: die Sopranistin Iza Kopec als Galathée, der Tenor Martin Mairinger als Pygmalion, der Bariton Johannes Hanel als Mydas, sowie der international gefragte Countertenor Armin Gramer als Ganymed.
In der Inszenierung von Ulla Pilz, bekannt aus Radio (Ö1), Fernsehen und unzähligen
Musiktheaterproduktionen, wird der Diener allerdings zum Praktikanten und der Mäzen zum Banker. Allfällige Ähnlichkeiten mit realen Personen sind hier durchaus erwünscht und beabsichtigt, lassen Sie sich überraschen!
Große Freude bereitet uns die Zusammenarbeit mit einer wunderbaren Künstlerin. Passend zur Handlung im Stück werden Skulpturen der Bildhauerin Barbara Szüts zu bewundern sein, und zwar als wesentlicher Bestandteil des Bühnenbilds.

Regie: Ulla Pilz
Galathée: Iza Kopec
Ganymed: Armin Gramer
Pygmalion: Martin Mairinger
Mydas: Johannes Hanel
Musikalische Leitung: Nana Masutani
Skulpturen: Barbara Szüts

  • 0650 8125178

Vergangene Termine