Theater

Die Schneekönigin


Hans Christian Andersens Märchen „Die Schneekönigin“ erzählt die Geschichte der armen Nachbarskinder Kay und Gerda. Kay wird von der Schneekönigin entführt und erst Gerdas Tränen, die an sein Herz dringen, lösen den Eisklumpen in seinem Herzen auf.

Hans Christian Andersens Märchen „Die Schneekönigin“ unter Patronanz von Anna Netrebko.



Gemeinsam und überglücklich machen sie sich auf den Heimweg, gehen durch den Frühling hindurch bis hin zu ihrer Stadt und stellen bei ihrer Heimkehr fest, dass viel Zeit vergangen ist und sie nun keine Kinder mehr sind. Die Schneekönigin ist eines der vielschichtigsten und umfangreichsten Märchen des dänischen Dichters. In den letzten Jahren wurde das wundervolle Märchen durch verschiedene Komponisten vertont und an europäischen Opernhäusern gespielt.

Die aufwändigste und reichste Vertonung stammt von dem russischen Komponisten Sergej Banewitsch. Im Übrigen stützt sich der beliebte Disney Film „Frozen“ in freier Form ebenfalls auf dieses Andersen Märchen.



Im Jahr 2015 finden die Opernfestspiele St. Margarethen auch im Schloss Esterhazy statt.



Die neu überarbeitete Fassung wird am 12. Juni 2015 im Haydnsaal von Schlosses Esterházy als deutschsprachige Uraufführung unter der künstlerischen Patronanz von Anna Netrebko vorgestellt. Unter der Führung eines jungen Leading Teams mit Regisseur, musikalischem Leiter, Bühnen- sowie Kostümbildner verwandelt sich der barocke Haydnsaal in den eisigen Palast der Schneekönigin. Die mehrfach ausgezeichnete Regisseurin Christiane Lutz zeichnete bereits für andere Kinderopern verantwortlich – so beispielsweise am Dach der Wiener Staatsoper. Ebenso der international erfolgreiche Opern- und Konzertdirigent Karsten Januschke; auch er trat in seiner künstlerische Karriere u.a. mit Kinderopern an der Wiener Staatsoper auf.

Anna Netrebko, Patronanz
Christiane Lutz, Regie
Karsten Januschke, Musikalische Leitung
Anna Sofie Tuma, Kostüme
Christian Andre Tabakoff, Bühnenbild


Vergangene Termine