Klassik

Die Schatzsuche


Eine der größten Freuden eines Musikers ist es, verborgene Schätze zu bergen, Meisterwerke, die völlig vergessen worden sind. An diesem Mai-Abend unternehmen wir eine Schatzsuche in der Kammermusikliteratur des ausgehenden 18. Jahrhunderts und stoßen auf Namen wie Hyacinthe Jadin und Maddalena Lombardini-Sirmen. Bei Hyacinthe Jadin könnte es der frühe Tuberkulosetod sein (Jadin wurde 24 Jahre alt), der ihn um Ruhm und Anerkennung brachte, bei Maddalena Lombardini-Sirmen, die als Geigerin große Erfolge feierte, der Umstand, dass sie in einer Zeit lebte, in der komponierende Frauen praktisch keine Chance auf Anerkennungen hatten.


Vergangene Termine