Kunstausstellung

Die Schalen Schlacht


Komm und setz dich, fühl dich frei hier zu sein und reden wir miteinander. Gib uns Zeit und hören wir einander zu. Nimm dir eine Schale um etwas zu trinken.

Sei achtsam dabei, so achtsam wie du sein kannst, denn wir leben alle ein Leben zur gleichen Zeit in der Geschichte. Alles und Jedes ist miteinander verbunden. Also sei vorsichtig mit dir und lerne von der Natur des Seins, lausche der Sprache der Welt, des Todes und des Lebens. Ein Wegnehmen, ein Rauf oder ein Runter, eine Entscheidung in unserem Leben, formt eine neue Gegenwart. Wir leben in einer nachhall-tigen Welt, so ist jeder Gedanke, der aus uns herausströmt in einem Umwandlungsprozess zur Realisation. Jegliche Nahrung, die wir zu uns nehmen, verursacht in unserem Gehirn einen Formgebungen Prozess, der die Welt zu jener macht in der wir leben. Es ist essentiell zu sehen, woher all diese Nahrung, die wir zu uns nehmen, kommt, denn nur so können wir mit ihr in Beziehung treten. Diese Beziehung zu den Dingen, die wir sehen, hören, trinken, essen, riechen, fühlen, ist die Beziehung zu unserer Welt in der wir leben.

Matthias Ludwig Bürger Mader


Vergangene Termine