Theater

Die Pfarrschule - von Dominik Barta


Der Sommer hat sich über das ganze Land gelegt, um die Erde auszutrocknen. In einem kleinen Bergdorf versucht Maria der Dürre zu entkommen. Ein charismatischer Pfarrer hat sie als Haushaltshilfe in der Pfarrschule aufgenommen. Als ihr adoleszenter Verwandter Viktor ebenfalls in der Pfarrschule eintrifft um seine Schulbildung nachzuholen, werden verschiedenste Gefühle wach: Jugendlicher Ungestüm trifft auf den Wunsch nach einem lauteren Leben. Die Sehnsucht nach Geborgenheit mischt sich mit erotischen Träumen und über allem steht die ernsthafte Frage, ob man sich vom Leben etwas wünschen darf? Denn zweifellos liegt ein Zauber über dem abgeschiedenen Dorf und seinen einsamen Bewohnern, der ihr Verlangen potenziert und ihre Einbildungskraft anspornt. So nimmt auch das Unheil seinen Lauf...

Konzept: Aram Haus
Text: Dominik Barta
Mit: Juliane Gruner, Iris-Maria Stromberger, Bálint Walter, Pipo Fuhs, Giamo Röwekamp
Uraufführung - Eine Produktion der Wiener Achse.

Tickets: €22, ermäßigt €12 (SchülerInnen, Studierende).


Vergangene Termine