Vortrag

Die neue Weltunordnung. Wie Sie sich gegen Cyberkriminalität schützen


Datendiebstahl boomt. Mit diversen Tricks ist es heutzutage möglich, auch online einen großen finanziellen oder Imageschaden für betroffenen Personen - sei es Firmen oder privat - herbeizuführen. Trotz der zunehmenden Information über diese Probleme nimmt das Bewusstsein für persönliche Daten und die Privatsphäre ab.

Mit dem Internet der Dinge - die Vernetzung unterschiedlicher Gegenstände des Alltags - ergibt sich eine noch größere Angriffsfläche für Cyberkriminelle. Was geschieht, wenn die erwartbaren Funktionen der Gegenstände deaktiviert werden und unerwartete Aktivitäten provoziert werden? Zum Beispiel durch die Deaktivierung von Bremsen bei Autos, Stromabschaltungen oder ähnlichen Vorfällen?

Was das alles mit Ihnen zu tun hat? Ganz einfach: Es könnte sein, dass genau Ihr Computer Teil eines Botnetzes ist und ferngesteuert arbeitet - ohne dass Sie davon etwas mitbekommen. Sie sind an dieser Stelle gefordert: Sorgen Sie mit den entsprechenden Schutzmaßnahmen dafür, dass Fremde keine Möglichkeit bekommen, Ihren Rechner in Beschlag zu nehmen und für Angriffe zu missbrauchen. Wie dies möglich ist, erfahren Sie an diesem Abend.

Vortrag & Diskussion:
Mag. Dr. Walter Seböck, MSc, MBA
Zentrumsleiter Infrastrukturelle Sicherheit sowie stv. Departmentleiter für E-Governance in Wirtschaft und Verwaltung an der Donau-Universität Krems

Eintritt frei! Um Anmeldung unter waldviertel.akademie@wvnet.at oder 02842/537 37 wird aus organisatorischen Gründen gebeten.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation der WALDVIERTEL AKADEMIE mit der Donau-Universität Krems und dem Schulzentrum Gmünd mit freundlicher Unterstützung durch die Waldviertler Sparkasse Bank AG und die Stadtgemeinde Gmünd.


Vergangene Termine

  • Do., 15.10.2015

    18:30
    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.
    • Schulzentrum Gmünd, Otto-Glöckel-Straße 6