Theater

Die Nervensäge


Eigentlich ist es ein ganz normaler Arbeitstag für Berufskiller Martin: Er soll einen Kronzeugen, sobald der das Gerichtsgebäude betritt, per Fernschuss liquidieren. In einer Pension gegenüber hat er sich ein Zimmer mit Blick auf das Gericht reservieren lassen. Alles ist präzise geplant. Was kann also noch schief gehen? Alles.

Denn im Nebenzimmer will der frisch verlassene und verzweifelte Ehemann und Fotograf Herbert ausgerechnet an diesem Tag seinem tristen Dasein ein Ende setzen.
Das ist die Ausgangssituation dieser rasanten Komödie, in der zwei höchst unterschiedliche Männer auf groteske Weise aufeinandertreffen.
Das Stück - verfilmt unter dem Titel "Buddy,Buddy" mit Walter Matthau und Jack Lemmon - wurde ein Welterfolg.
Es lebt vom komischen Verwirrspiel der beiden Protagonisten. Sie verwickeln nicht nur sich selbst, sondern auch die Pensionswirtin, die Ehefrau, einen Arzt und die Polizei in ein unglaubliches Slapstick-Spektakel. Am Ende liegen die Nerven blank und die Lachmuskeln haben einen Kater.

Es spielen:
Herbert, der Fotograf
Wolfgang Ortner
Martin, Geschäftsreisender
Ferdinand Kopeinig
Dr. Arthur Wolf, Psychiater
Alexander Knaipp
Louise, Herberts (Ex-) Frau
Doris Krause
Pensionswirtin
Margit Holzhaider / Andrea Schnitt
Polizist / Insulaner
Gerhard Schürausz

Regie:
Robert Mohor
Regieassistentin:
Gerlinde Schedlberger
Kostüme:
Mag. Christina Ortner-Kimeswenger
Technische Leitung:
Erwin Voit
Bühnenbild:
Harald Bodingbauer / Robert Mohor
Theaterverlag Desch, Berlin


Künstler


Vergangene Termine