Theater

Die Mondscheinprinzessin


Wenn eine Hexe einen Teufel liebt, der eine Müllers Tochter liebt, die auch ein Wassergeist und wer weiß wer noch alles lieben, kann ja nur ein Durcheinander entstehen.

Dazu kommt dann noch ein bisschen Unfug und ein wenig Zauberei – und perfekt ist das neue Weihnachtsmärchen der Kolpingbühne!
Das diesjährige Märchen in der Vorweihnachtszeit ist für die Haller Kolpingbühne ein ganz besonderes Stück: Nicht nur erstmals ein selbst adaptiertes Stück von Neo-Regisseurin Priska Zimmermann, sondern auch das 70. Märchen, das in der Vorweihnachtszeit von der Kolpingsfamilie mit mehr als 50 Personen vor, hinter und auf der Bühne inszeniert wird.

Lebhaft geht es dieses Mal zu, denn die Hexe ist in den Teufel verliebt, der die Tochter des Müllers liebt, die so wunderbar kochen und backen kann, sodass auch der Wassergeist ganz hin und weg von ihr ist und zusehen muss, wie der eitle Graf ebenfalls von der Müllers Tochter verzückt ist, während die nur Augen für den einen Mann hat, der auf der Suche nach seiner Prinzessin ist…

Turbulent entwickeln sich die Liebeswirren, sodass kleine und große Kinder viel zum sehen und staunen haben – ein paar „special effects“ dürfen da selbstverständlich auch nicht fehlen. Die herzerwärmende Musik kommt von Johannes Arnold, der die Liebeslieder eigens für die Kolpingbühne komponierte und vertonte.

Eines sei jedenfalls versprochen: die Schlamassel lösen sich märchenhaft auf, sodass am Ende die richtigen Herzen füreinander schlagen werden…

Schwungvoll und mit bunten Bildern bringt Regisseurin Priska Zimmermann erstmals ein von ihr selbst adaptiertes Stück auf die Haller Kolpingbühne. In den Hauptrollen werden ihre Ideen dabei liebevoll umgesetzt von:

Eva Pichler (Helene), Joseph Villinger (Alexander), Gregor Gostner (Posidius), Florian Margreiter (Luzefix), Hannah Kanz (Brugmansia), Josef Graber (Heinrich), Markus Knauseder (Graf Arro de Gant), Martin Spieß (Diener Ouioui), Peter Höfler (Severin), Matthias Stock (Luis), Martin Geiger (Peter).

Karten sind ab 15. Oktober erhältlich, Vorverkauf online unter www.kolpingbuehne.at , bei NINA Rödlich, Schlossergasse 3, Hall oder im TVB Hall-Wattens, Unterer Stadtplatz, Hall.


Vergangene Termine