Theater

Die letzten Tage der Menschheit


Der hundertste Jahrestag der „Urkatastrophe“ des vergangenen Jahrhunderts bringt den Ersten Weltkrieg in unser Bewusstsein zurück und zeigt Parallelen zur heutigen Zeit.

Das Theater Purkersdorf hat „Die letzten Tage der Menschheit“ von Karl Kraus ganz bewusst für das Sommer-Theater programmiert. Einer der bedeutendsten satirischen Schriftsteller dieser Zeit, hat in seiner Zeitschrift „Die Fackel“ in 220 Szenen mit dem ersten Weltkrieg abgerechnet. Angefangen beim Attentat in Sarajewo über die Kriegsbegeisterung bis hin zum infernalischen Kriegsende.

Der Regisseur der Produktion, Manfred Cambruzzi, hat für die Open-Air Aufführung auf der Waldbühne im Steinbruch Purkersdorf 30 Szenen ausgewählt, in denen dem Publikum in zwei Stunden die Dummheit und Gedankenlosigkeit der Verantwortlichen: der Offiziere, der Beamten, der Kriegsgewinnler und der sensationslüsternen Presse vor Augen geführt wird.
Werden Sie Zeitzeuge beim Untergang der k&k Doppelmonarchie.

Ein Abend voller Erlebnisse, Eindrücken und Situationen welche zum Nachdenken anregen sowie einen Theatergenuss garantieren.

Regie Manfred Cambruzzi

Tickets sind bei den Ö-Ticket Vorverkaufsstellen (Libro, Raiffeisen Bank, Trafik, Media Markt usw.) sowie im Internet unter www.oeticket.com erhältlich.

Infos unter www.theater-purkersdorf.at


Künstler


Vergangene Termine