Pop / Rock

Die Kammer


Ende 2011 durch Sänger Marcus Testory und Gitarrist Matthias Ambré ins Lebengerufen, versteht sich selbst als „Alternative-Orchester“.

Ihre Songs sind handgemacht, in bewährter Singer-Songwriter-Tradition. Von melancholischen und morbiden Balladen bis zu kraftvollen, mitreißenden und lauten Gassenhauern, irgendwo zwischen Folk, Indie und Rock, zwischen Wienerlied, Grunge und Hochklassik hat sich Die Kammer ihr kleines neues Zuhause erbaut. Ein versiertes fünfköpfiges Kammer-orchester aus Cello, Viola, Violine, Tuba und Drums unterstützt Ambré und Testory mit leisen und lauten Tönen, schafft so ihr einzigartiges Klangbild. Mit unverwechselbaren Leadvocals und dem für Die Kammer so charakteristisch gewordenem Pulsieren der Tuba schafft es dieses Orchester eine magische Atmosphäre und eine enorm breite Palette von Emotionen zu erzeugen: Die Kammer animiert zum Tanzen, bringt zum Lachen, lässt verloren geglaubte Erinnerungen wach werden, erzeugt Gänsehaut, lässt träumen und rührt zu Tränen.


Vergangene Termine