Vortrag · Theater

Die Hoffnung ist keine Lüge


Nachdem 2015.2016 Grenzen und deren Einflüsse auf das Individuum erkundet wurden, geht es in der Spielzeit 2016.2017 zentral um das Verhältnis von Revolutionen und Massen.

Der syrische Dramatiker und Dramaturg Mudar Alhaggi lebt seit einem Dreivierteljahr in Berlin. Wiewohl auch zuvor schon oft zu Gast in Europa, ist er nun mit einer ganz neuen Lebenssituation konfrontiert, einer neuen Sprache und Kultur, die er sich aneignen soll. Er liest „Dantons Tod“ und findet darin die Geschichte seines Heimatlandes, das von Furcht und Leid in Zeiten radikaler Umwälzungen geprägt ist. In einem Gespräch mit dem Schweizer Dramaturgen und Regisseur Erik Altorfer, mit dem ihn seit Jahren eine Arbeitsfreundschaft verbindet, spricht er über seine aktuelle Danton-Lektüre vor der Folie der jüngsten Ereignisse in seinem Heimatland und schildert, was ihn aktuell bewegt und umtreibt. Das Schauspielhaus schlägt damit auch eine Brücke in die kommende Saison.

In englischer Sprache mit deutscher Übersetzung


Vergangene Termine