Vortrag · Diverses

Die Hintermänner und -frauen der „Wiener Gesera“ 1420/21


Vor genau 600 Jahren fand die erste überlieferte, systematische Vertreibung von Jüdinnen und Juden aus Städten im Herzogtum Österreich statt. Dieses erste Pogrom der österreichischen Geschichte war von höchster herzöglicher Stelle angeordnet worden. Historiker*innen untersuchten bisher vor allem die finanzpolitischen Hintergründe der „Wiener Gesera“. Der Vortragende möchte erstmals detaillierter hinter die Kulissen der damaligen österreichischen Politik blicken und die sozialen Netzwerke jener Akteure beleuchten, die Herzog Albrecht V. von Habsburg umgaben.


Vergangene Termine