Theater

Die Heirat


Das Theater „U Mosta“ aus Perm, der östlichsten Millionenstadt Europas, wurde dreimal für den "Goldene Maske" Theaterpreis der Russischen Föderation nominiert. Es ist ein Gewinner des Grand Prix des XII internationalen Theaterforens “Solotoj Witjas”, Gewinner den 35 Grand Prix der ausländischen Festivals, Meister der Indische Theater Olympia und hat an 142 internationalen Festivals teilgenommen. Laut “Forbes” gehört Theater “U Mosta” zu den besten Theaters in Russland. Das Theater hat in Indien, Ägypten, Österreich, Deutschland, Polen, Tschehien, Bulgarien, Bosnien und Herzegowina, Makedonien, Lettland, Litauen, Estland, Ungarn, Slowakei, die Ukraine, Belarus und anderen Ländern gastiert.

Der Regisseur, Gründer und künstlerischer Leiter des Theaters, Sergej Fedotow, ist verdienter Künstler Russlands, Ehrenpreisträger der Russischen Föderation und der Tschechischen Republik. Die Besonderheit der künstlerischen Metode von Sergej Fedotow stellt dar, dass sie der Entwicklung der Traditionen des groβen russischen psychologischen Theater, das zu den Eröffnungen der Schulen von Michael Tschechow und Jerzy Grotowski zurück reicht, gewidmet ist.

"Die Heirat" von Nikolai Gogol: Anstelle einer Komödie sehen wir eine Phantasmagorie. Ein Trugbild, gefüllt mit Wundern und unglaublichen Handlungen. Kochkarev ist dem Teufel gleich. Er verwandelt die Bühne in einen höllischen Alptraum – dunkel, Angsterfüllt und umgeben von dämonischen Kräften. Schatten und Erscheinungen auf der Bühne sind angsteinflößend und faszinierend zugleich. Gogol verarbeitet Themen wie Einsamkeit und die Schwäche von Menschen, die mit den Herausforderungen des Lebens, der ewigen Versuchung und Gegensätzlichkeiten konfrontiert sind.

Autor:
Nikolai Gogol
Russisch mit deutschen Übertitel

140 Min. (eine Pause)

Regie: Sergej Fedotov


Vergangene Termine