Oper · Klassik

Die Große Giuseppe Verdi Gala



Ein spannender Streifzug durch Giuseppe Verdis packende Welt der grossen Gefühle!

Wenn irgendein Opernkomponist für sich beanspruchen kann, der populärste von allen zu sein, dann Giuseppe Verdi. Unter den Opernkomponisten des 19. Jahrhunderts nimmt der geniale Italiener eine Sonderstellung ein. In seinem Leben spiegelt sich das ganze Jahrhundert, und sein Schaffen beeinflusste die italienische Oper weit über seinen Tod hinaus. Verdi durchlebte eine Entwicklung vom einfachen Bauernsohn über den Provinzmusiker, der nach familiären und künstlerischen Schicksalsschlägen zum italienischen Nationalhelden und Symbol der Freiheitsbewegung wurde, zum Musiker von Weltruhm. Durch seinen Reichtum an Melodien, die Eigenständigkeit des Orchesters, seine lebensnahe Charakterisierung der Hauptpersonen, die dramatisch wirksamen Libretti und seine Verwendung der menschlichen Stimme als beherrschendes Element führte Verdi die italienische Oper zu ihrer höchsten Blüte. Die Hälfte seiner 26 Opern sind zum festen Repertoire der internationalen Bühnen geworden; er ist ohne Zweifel der erfolgreichste aller Opernkomponisten, vom Publikum wie von der Kritik und der Musikwissenschaft gleichermaßen geschätzt.

Mit dem Österreichisch-Ungarischen K.& K. Orchester

Leitung: Antal Barnas
Veszprémer Stadtchor, Ungarn
Gabriella Létay-Kiss, Sopran ( Staatsoper Budapest )
Péter Balczó, Tenor ( Staatsoper Budapest )
Tamás Clementis, Bass ( Staatsoper Budapest )