Theater

Die goldene Gans


Die jungen Menschen überwinden im Rahmen der internationalen Sprache des Geschichtenerzählens Sprach- und Kulturbarrieren und bringen in das Märchen der Gebrüder Grimm aktuelle Aspekte ein, die gekonnt mit Situationskomik gespickt werden.

Neun BewohnerInnen von Asylheimen und acht AbsolventInnen der YA! Young Acting Theaterschule spielen in jeder Szene miteinander. Dabei werden insgesamt drei Sprachen gesprochen und geschrieben: Farsi, Deutsch und Englisch.

Das Publikum wird wohl nicht jedes Wort verstehen, die Geschichte des Stücks ist aber gut verständlich und sehr unterhaltsam, sodass nach der Vorstellung sicher alle guter Dinge sein werden.

Das Stück fördert sehr stark das Verständnis für andere Menschen.
Die AsylwerberInnen lernten durch die Arbeit am Stück problemlos und stark motiviert nicht nur besser Deutsch, sondern auch die Literatur und Lebensweise (jetzt + früher) der österreichischen Kultur näher kennen. Und sie versuchen dabei das, was uns in unserer Gesellschaft nur selten gelingt – mit uns auszukommen.

Das Ensemble von „Noa (h) Theater“ / Integrationsprojekte aus Afghanistan, dem Iran und Österreich freut sich auf Ihren Besuch!
Nach jeder Vorstellung besteht die Möglichkeit, mit den Ensemble-Mitgliedern direkt in einen Dialog zu treten.

eine Komödie für Alle
ein Projekt in drei Sprachen (Deutsch, Englisch, Farsi)
Bearbeitung und Regie: Doris Plörer


Vergangene Termine