Ausstellung: Wissen

Die Gerechten. Courage ist eine Frage der Entscheidung


Eine Ausstellung der Österreichischen Freunde von Yad Vashem, kuratiert von Michael John, Albert Lichtblau und Manfred Lindorfer. Im Zentrum der Ausstellung stehen jene Menschen, die unter den Bedingungen der nationalsozialistischen Herrschaft in Österreich Zivilcourage zeigten.

Es begann im März 1938: Die siebenjährige Herrschaft des Nationalsozialismus gilt als das wohl finsterste Kapitel in der Geschichte unseres Landes. Viele Österreicher und Österreicherinnen haben durch ihr Handeln dieses menschenverachtende System mehr oder weniger aktiv unterstützt, waren Mitläufer oder schauten ganz einfach weg. Im Zentrum der Ausstellung stehen jene Menschen, die unter den Bedingungen der nationalsozialistischen Herrschaft in Österreich Zivilcourage zeigten.

Es sind die „Gerechten", mehr als einhundert nicht-jüdische Personen, die große persönliche Risiken eingingen, um Jüdinnen und Juden das Leben zu retten. Diese Lebensretter zeichnen Yad Vashem und der Staat Israel mit dem Ehrentitel „Gerechte unter den Völkern“ aus. „Gerechte“ kamen aus allen Schichten der Gesellschaft, es gab sie am Land, im Dorf und in den Städten. Mit der Schau, die bereits in mehreren österreichischen Städten zu sehen war, wird auch auf die Notwendigkeit von Zivilcourage in der Gegenwart hingewiesen.

In der Hofburg werden am 12. März Ausschnitte der Ausstellung präsentiert, vom 15. bis 31. März 2018 ist sie in breiterem Umfang im Volkskundemuseum Wien öffentlich zugänglich.


Vergangene Termine

  • Do., 15.03.2018 - Sa., 31.03.2018

    Mo: Geschlossen
    Di: 11:00 - 20:00 Uhr
    Mi: 11:00 - 20:00 Uhr
    Do: 11:00 - 21:00 Uhr
    Fr: 11:00 - 20:00 Uhr
    Sa: 11:00 - 20:00 Uhr
    So: 11:00 - 20:00 Uhr
    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.