Theater

Die geputzten Schuhe


„Die geputzten Schuhe“ sind das erste vollständige Theaterstück, das im Jahr 1998 im TAM das Bühnenlicht erblickte und mittlerweile zur meistgespielten TAM-Produktion avancierte.

Mit kraftvoller Sprache, mit Humor und Verständnis schafft der Wiener Autor Günter Seidl mit diesen echten Figuren des Wiener Volkstheaters eine berührende und tiefgehende Milieu- und Charakterzeichnung, wenn er das Sandler-Trio Emmi, Tschinkerl und den Doktor die heiteren und tragischen Geschichten ihres Lebens beim Branntweiner erzählen lässt und in Rückblenden zeigt, wie sie in die Sandlerszene hineingeschlittert sind:

Emmi, einst eine lebenslustige Verkäuferin, hat auf Wunsch ihres Liebhabers ihr ungewolltes Kind zur Adoption freigegeben. Als sie dieser verlassen hat, will sie das Kind wieder zurück, aber vergebens. So gerät sie in die Sandlerszene. Der Doktor hat im Krieg und unmittelbar danach mit Abtreibungen viel Geld gemacht. Als er nach einem Todesfall verhaftet wird und seine Lizenz verliert, ist sein Abstieg besiegelt. Tschinkerl hat nach einer Hochzeit alkoholisiert sein eigenes Kind überfahren, das hinter dem Auto spielte. Von diesem Ereignis kommt er nicht mehr los. Er verliert seinen Job als Chauffeur und endet im Sandlermilieu. Eine überraschende, kleine Erbschaft bringt ihm und seinen Freunden ein wenig Hoffnung…

Es spielen:
Emilie Sedlak Elisabeth Datler
Doktor Schatz Walter Weber
Tschinkerl Martina Steindl
Hober Johann Kargl
Kellnerin Ulrike Hassler
Piccolo Heidrun Tschakert
Fürsorgerätin Heidrun Tschakert
Irene Menzl Adele Schaden
Kriminaler Peter Hiess
Franzi, Kellnerin Juliane Schaden
Stimme Ulrike Hassler


Vergangene Termine