Operette · Theater

Die Fledermaus


Operette in drei Akten von Carl Haffner/Richard Genée
Musik von Johann Strauss Sohn

„Glücklich ist, wer vergisst...“ Die Nummer eins unter den Operetten schildert Lug und Trug um das Familienleben des Rentiers Gabriel von Eisenstein und seiner Frau Rosalinde. Eine fein gesponnene Intrige - von Eisensteins „Freund“ Dr. Falke erdacht - lässt den untreuen Ehemann Eisenstein und das Stubenmädchen Adele bei einem pompösen Fest des superreichen Prinzen Orlofsky, zu dem er auch Rosalinde als ungarische Gräfin verkleidet einlädt, auf seine Kosten kommen. Nach einer rauschenden Ballnacht, bei der alle handelnden Personen in falschen Identitäten auftreten, gibt es aber ein böses Erwachen, denn Rosalinde lässt sich nicht ungestraft düpieren.

Musikalische Leitung
László Gyükér
Regie
Michaela Ronzoni und Volker Wahl
Bühnenbild und Kostüme
Stefanie Stuhldreier
Choreinstudierung
Gerald Krammer

Gabriel von Eisenstein, Rentier
Matjaz Stopinsek
Rosalinde, seine Frau
Regina Riel
Alfred, ein Gesangslehrer
Jevgenij Taruntsov
Frank, Gefängnisdirektor
KS Josef Forstner

Doktor Falke, Notar
Tobias Greenhalgh
Prinz Orlofsky
Rita Peterl
Adele, Rosalindes Stubenmädchen
Alice Waginger
Doktor Blind, Advokat
Florian Resetarits
Ida, Adeles Schwester
Beate Korntner
Frosch, Gefängnisaufseher
Oliver Baier
Iwan, Leibdiener Orlofskys
Robert Herzl

Tänzerin
Nina Kemptner

Franz Lehár – Orchester
Chor des Lehár Festivals Bad Ischl


Vergangene Termine