Theater

Die Erschöpfung der Welt



Koproduktion Theater Melone Innsbruck & Zeitmaultheater Bochum.

Hierkönntemein Namestehen (Österreichische Poetry-Slam-Meisterin) schafft in ihrer Erschöpfung der Welt ein herrlich aberwitziges Zeitgeist-Theater und erzeugt – nicht zuletzt geprägt von der Schreibwelt der Slam Poesie – ein absurdes, humorvolles Theater mit überraschenden Wendungen welches letztlich genau im Hier und Jetzt spielt.

Regie: Florian Hackspiel
Ausstattung: Thomas K Mörschbacher
Schauspiel: Anne Clausen, Johanna Martin, Linda Prinz, Helge Salnikau

  • Heute

    16:00 - 17:15
  • Heute

    20:00 - 21:15
  • Mo., 28.06.2021

    20:00 - 21:15
  • Di., 29.06.2021

    20:00 - 21:15
  • Mi., 30.06.2021

    20:00 - 21:15